Dr. med. Dr. univ. Nima Memaran

Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin

Nima Memaran ist Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin.

Nach der Promotion an der Medizinischen Universität Wien beendete er 2015 seine Facharztausbildung Pädiatrie an der Abteilung für Pädiatrische Nephrologie und Gastro­enterologie der Universitäts­kinderklinik in Wien. Sein großes Interesse für die klinische Forschung führte ihn an die Medizinische Hochschule Hannover.

Seit 2015 ist Nima in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Dr. Anette Melk tätig. Wissenschaftlich befasst er sich mit den kardiovaskulären Risikofaktoren und subklinischen Veränderungen des Herz- und Kreislaufsystems bei Kindern und Erwachsenen nach Organ- und Stammzell­transplantation. Sein besonderer Fokus liegt dabei auf der Bedeutung der arteriellen Hypertonie. Im Jahr 2020 konnte er seine Promotion zu dem Thema des subklinischen kardiovaskulären Schadens bei Kindern nach Leber­transplantation mit Auszeichnung abschließen.

Ein weiteres Aufgabengebiet ist die Untersuchung der kardiovaskulären Gesundheit und von Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Projektes „Rebirth active School“.

Nima betreut als Programmkoordinator das PRACTIS Clinician Scientist Programm. Hierbei unterstützt er Prof. Melk und Dr. Thorsten Saenger bei der Koordination und Implementierung von PRACTIS. Er ist Ansprechpartner für Bewerber*innen, Kollegiat*­innen und deren Mentor*innen, und ist für organisa­torische Belange verantwortlich.

In seiner klinischen Tätigkeit befindet er sich in der Weiterbildung der pädiatrischen Nephrologie. Er ist DEGUM-zertifiziert für pädiatrische Sonographie, und widmet sich besonders Kindern nach Leber- und Nierentransplantation. Außerdem engagiert er sich in der Ausbildung von Ausbildungsassistent*innen in der pädiatrischen Sono­graphie.

Nima ist aktiv in der Lehre von Studierenden, und betreut mehrere Doktorand*innen. Darüber hinaus engagiert er sich in der Wissenschaftsvermittlung an Schüler*innen und der Betreuung von Bundes­freiwilligen, die ein freiwilliges wissenschaft­liches Jahr in der Arbeitsgruppe von Anette Melk absolvieren.

zur Übersicht der wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen
zur Team-Übersicht